Seiteninhalt
03.03.2021

Stadt- und Kreisentscheid des Bundesweiten Vorlesewettbewerbs

Auch in diesem Jahr hieß es „Auf die Plätze, fertig, los gelesen!“. Beim bundesweiten Vorlesewettbewerb haben sich die zehn Schulsieger aus Stadt und Landkreis Celle ins Zeug gelegt und hervorragende Vorlese-Leistungen abgeliefert. Aufgrund der aktuellen Situation hat der Stadt- und Landkreisentscheid dieses Jahr digital stattgefunden und wurde von der Stadtbibliothek Celle als Regionalveranstalter betreut. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den sechsten Klassen haben hierfür ein Videobeitrag selber aufgenommen und eingereicht. Sie haben aus einem von ihnen selber ausgewählten Buch vorgelesen und mussten sich dabei an die Zeitvorgabe halten. Auf das Vorlesen eines unbekannten Textes wurde dieses Jahr verzichtet. Eine Jury hat dann anhand der Videos die Bewertung vorgenommen und eine Gewinnerin ermittelt. Als beste Vorleserin konnte sich dieses Jahr Annika Böker vom Hermann-Billung Gymnasium gegen ihre Mitstreiter behaupten. Wir sagen herzlichen Glückwunsch. Sie rückt weiter in den Bezirksentscheid.

Wir gratulieren aber auch allen anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen zu ihren herausragenden Leistungen.

Der Vorlesewettbewerb wird von der Stiftung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandles veranstaltet. Ziel ist es, die Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken, sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken.