Seiteninhalt

Seniorenbeirat der Stadt Celle

Seniorenbeirat weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger da

Im Rahmen der aktuellen Hygienevorschriften haben Ratsuchende weiterhin die Möglichkeit den Seniorenbeirat aufzusuchen. Jeden Mittwoch von 10-12 Uhr stehen die Mitglieder zu altersrelevanten Fragen, Im Büro des Seniorenbeirates im Alten Rathaus, zur Verfügung.

Inhaltlich können das Themen rund um Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung, Wohnen im Alter, Seniorengruppen in Celle und vieles mehr sein. Entsprechende Vordrucke und Broschüren sind vor Ort erhältlich. Für all jene, welchen den persönlichen Kontakt vermeiden möchten, steht der Beirat im o.g. Zeitfenster auch telefonisch zur Verfügung. Unter der Rufnummer 128922 oder via E-Mail unter seniorenbeirat@celle.de können Anliegen auch auf die Distanz geklärt werden.

Zur aktuellen Impfsituation:

Die Stadt Celle hat für impfberechtigte Senioren – aktuell die Altersgruppe 80 und älter - einen Terminservice eingerichtet. Hilfesuchende haben die Möglichkeit die Hotline der Stadt unter der Rufnummer 125050 anzurufen und die Mitarbeiter registrieren den Impfling auf dem Online-Portal des Landes Niedersachsen. Die Hotline ist montags bis freitags von 9-16 Uhr freigeschaltet. Darüber hinaus steht auch der Seniorenbeirat weiterhin hilfreich bei der Registrierung zur Seite.

Auf Nachfrage vieler Senioren kann der Beirat außerdem folgende Informationen geben:

  • Die Termine werden vom Land Niedersachsen, wenn gewünscht postalisch mitgeteilt. Zwischen der Registrierung auf der Warteliste und der Vergabe eines Termins können mehrere Wochen liegen!
  • Man kann sich nur einmal registrieren lassen. Ein mehrmaliges Anmelden, in der Hoffnung zügiger einen Impftermin zu erhalten ist nicht möglich.
  • Risikopatienten, jünger als 80, haben aktuell keine Möglichkeit sich registrieren zu lassen.
  • Für impfberechtigte Senioren, welche das Haus nicht verlassen können, gibt es aktuell keine Wartelisten. Diese Personengruppe muss warten, bis Impfteams mit Impfstoffen in die Haushalte fahren können.

Die Smartphone-Sprechstunden bei Herrn Carsten Holdack finden derzeit nicht statt. Ebenso pausiert das Seniorenkino aufgrund der aktuellen Beschränkungen.

Bitte beachten Sie bei Ihrem persönlichen Besuch im Alten Rathaus:

  • Hände desinfizieren bei Betreten des Gebäudes
  • Zutritt nur mit Mund-Nase-Bedeckung
  • Abstand zu anderen Mitmenschen einhalten!

Welche Aufgaben hat der Seniorenbeirat?

  • Als gewählte Vertretung aller Celler Seniorinnen und Senioren nimmt er ihre Anliegen gegenüber Rat und Verwaltung und der Öffentlichkeit selbständig wahr.
  • Er unterstützt Rat und Verwaltung der Stadt Celle sowie alle Einrichtungen, die sich der Altenhilfe und Pflege widmen.
  • In einer wöchentlichen Sprech­stunde erteilt der Seniorenbeirat Auskunft und Rat. Er leistet selbst Hilfe und leitet ggf. an die sach- und fachkundigen Dienststellen weiter.
  • Vertreter des Seniorenbeirates nehmen als beratende Mitglieder an den Sitzungen der Ratsausschüsse für Soziales, Verkehr und Kultur der Stadt Celle teil.
  • Der Seniorenbeirat nimmt Stellung zu den allgemeinen kommunalpolitischen Themen im Interesse einer bürgerna­hen Altenpolitik.
  • Der Seniorenbeirat veranstaltet die Celler Seniorentagungen. Sie behandeln aktuelle Probleme der Seniorinnen/Senioren in der Stadt.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Besuche von Alteneinrichtungen, besonders von Altenheimen, Kon­takt zu den Heimbeiräten.
  • Zusammenarbeit mit den am Ort ansässigen Altenkreisen.
  • Vertretung von Seniorenangelegen­hei­ten im Straßenverkehr sowie in all­gemei­nen Sicherheitsfragen.
  • Zusammenführung von jung und alt.
  • Kultur- und Bildungsangebote.
  • Erarbeitung von Eingaben an Bundes- bzw. Landesministerien sowie der Kommune.
  • Gestaltung of­fe­ner Sonntagnachmittage für Seniorinnen und Senioren.
  • Abhaltung einer öffentlichen Sprechstunde.

Welche Ziele verfolgt der Seniorenbeirat?

  • Der Seniorenbeirat leistet Öffentlichkeitsarbeit zum Wohle der älteren Generation. Er unterstützt daher alle Vorhaben, die geeignet sind, das Miteinander der Generationen zu fördern.
  • Der Seniorenbeirat betreibt grundsätzlich keine eigene Altenarbeit. Er hält Kontakte und tauscht Erfahrungen mit allen in der Altenarbeit tätigen Gruppen und Verbänden aus.
  • Der Seniorenbeirat fördert alle Maßnahmen zur Vorbereitung auf das Älterwerden.
  • Durch die gesammelten Erfahrungswerte nimmt er Einfluss über den Landesseniorenrat und die Bundesseniorenvertretung auf wichtige Entscheidungen im Niedersächsischen Landtag und im Deutschen Bundestag.

Aktuelles

Kein Ergebnis gefunden.

Seniorenkino

Es wurden keine Einträge gefunden!

Sprechstundentermine im Überblick

Leider wurden keine Termine gefunden.